Therapie

Osteopathie ist ein naturheilkundliches, medizinisches Behandlungskonzept, dessen Angfänge bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurückreichen. Sie behandelt körperliche Beschwerden und wird ausschließlich mit den Händen ausgeführt. Ausgehend von dem Grundprinzip der Selbstheilungskräfte, die den Körper lebenslang in Richtung Gleichgewicht, Regeneration und Heilung streben lassen, betrachtet die Osteopathie den Menschen als komplexe Funktionseinheit. Verschiedenste Systeme und Mechanismen bedingen und regulieren sich gegenseitig, um ein gesundes Gleichgewicht zu ermöglichen.

 

 

Gesundheit ist Gleichgewicht.

 

 

Kommt es allerdings innerhalb dieser komlexen Zusammenhänge zu Einschränkungen, die die eigenen Möglichkeiten zur Heilung und Regulation überschreiten und die der Körper somit nicht mehr ausreichend kompensieren kann, treten Beschwerden auf. Als Osteopath suche ich solche störenden Bewegungs- und Funktionseinschränkungen und helfe dem Körper dabei, diese zu lösen. Dabei unterstütze ich körpereigene Heilungsmechanismen, sodass Regulationsprozesse wieder freier ablaufen können.

 

Bei der Suche nach Ursachen der Beschwerden bezieht man in der Osteopathie alle Systeme und Regionen mit ein. Alle Strukturen des Bewegungsapparates sind daher ebenso wichtig wie das Organ- und das Nervensystem. Darüber hinaus kommt auch der Verbindung aus Körper, Geist und Seele eine große Bedeutung zu.

 

Eine ausführliche Beschreibung der Behandlungsansätze und -philosophie finden Sie bei Über Osteopathie.

Anwendungsgebiete

Osteopathie kann bei unzähligen Beschwerden sinnvoll und angebracht sein, bei praktisch allen funktionellen Einschränkungen des Körpers kann der osteopathische Ansatz greifen und zur Heilung beitragen. Sollten Sie sich bezüglich Ihrer eigenen Beschwerden unsicher sein können Sie sehr gerne im Vorfeld Ihren persönlichen Fall unverbindlich mit mir am Telefon besprechen.

 

Auch ohne momentane gesundheitliche Probleme ist eine osteopathische Untersuchung und Behandlung häufig sehr sinnvoll. So können Blockaden, Spannungen und Funktionseinschränkungen oft schon frühzeitig erkannt und gelöst werden, noch bevor sich daraus Symptome entwickeln können.

 

Osteopathie hat allerdings auch Grenzen. Diese liegen in erster Linie dort, wo auch die Selbstheilungskräfte des Körpers an ihre Grenzen geraten. Vor allem medizinische Notfälle und akute psychiatrische Erkrankungen gehören zunächst nicht in eine osteopathische Praxis, sondern in die Hand der Schulmedizin. Ebenso sollten frische strukturelle Verletzungen, wie zum Beispiel Knochenbrüche, in erster Linie schulmedizinisch versorgt werden. Begleitend kann man allerdings auch hier osteopathisch oftmals sehr wohl die Genesung unterstützen und fördern.

Um eine grobe Vorstellung einer osteopathischen Behandlung in meiner Praxis zu bekommen, können Sie unter Behandlungsablauf ein paar nähere Beschreibungen dazu lesen.

 

Durch meine Ausbildung und Praxiserfahrung zur osteopathischen Behandlung von Kindern und Säuglingen sind in meiner Praxis auch die jüngsten Patienten herzlich willkommen. Lesen Sie näheres hierzu unter Kinderosteopathie.

 

Des Weiteren finden Sie bei Behandlungskosten Informationen über Möglichkeiten, auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit finanzielle Unterstützung durch Ihre Krankenkasse zu erhalten.

 

Darüber hinaus bestehende Fragen beantworte ich Ihnen natürlich sehr gerne, rufen Sie dazu einfach an oder lassen Sie mir über das Kontaktformular bzw. per E-Mail eine Nachricht zukommen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Osteopathiepraxis Seeliger | Martin Seeliger | Johannisstraße 40 | 33611 Bielefeld | Tel: 0521 / 399 55 123 | E-Mail: info@osteopathie-seeliger.de | Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt